ERP-Einführung

ERP Einführung

Kriterien eines verlässlichen ERP Anbieters

Jede ERP Einführung hängt von  einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Kunde und ERP Anbieter ab. Doch woran ist zu erkennen, dass dies möglich ist? Die Checkliste hilft dabei, einen verlässlichen ERP Anbieter zu finden.

1.       SaaS oder Mietkonzepte werden angeboten

Der Anbieter einer Mietlösung oder von SaaS ist an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert. Er sorgt dafür, dass der Kunde zufrieden ist – und das auch lange nach der Einführung.

2.       Zu- und Abbuchen von Lizenzen ist möglich

Es ist möglich, Lizenzen zuzubuchen – aber auch, Lizenzen wegzunehmen, wenn beim Kunden weniger Bedarf besteht. Dies ist ein Zeichen dafür, dass statt Gewinnorientierung Kundenorientierung im Vordergrund steht.

3.       Offenheit und Ehrlichkeit von Anfang an

Der ERP Anbieter klärt von Anfang an darüber auf, welche Leistungen er erbringen kann – und welche nicht.

4.       Einhalten von Zusagen und Absprachen

Das Software Haus hält von Anfang an Absprachen und Termine ein und geht methodisch und strukturiert vor.

5.       Analyseworkshop vor Vertragsunterzeichnung

Der ERP Anbieter führt noch vor der Vertragsunterzeichnung eine Prozessanalyse durch. Damit wird sichergestellt, dass das System tatsächlich eine Lösung für alle gewünschten Anforderungen hat.

6.       Die ERP Einführung erfolgt schrittweise

Für die Einführung werden möglichst wenig Ressourcen gebunden,  das Management wird entlastet. Die benötigten Module können nacheinander eingeführt werden.

7.       Gesicherte Kommunikation mit dem Ansprechpartner

Der Ansprechpartner kennt den genauen Stand des Projektes und hat stets die nächsten Schritte vor Augen. Er hält sich an Grundsätze von Projektmanagement.

8.       Schulungen werden mit authentischen Daten durchgeführt

Vor den ERP Schulungen werden Unternehmensdaten in das Schulungssystem ein. So arbeiten die Mitarbeiter von Anfang an mit authentischen Daten.

9.       Rat und Tat auch nach der ERP Einführung

Der Anbieter bietet an, auch nach der Einführung beratend zur Seite zu stehen, gegebenenfalls vertiefende Schulungen durchzuführen oder Weiterentwicklungen am System vorzunehmen.

10.   Übernahme von Implementierung und den Support

Wenn der ERP-Anbieter zugleich den Support übernimmt, ist gewährleistet, dass kein Know-how verloren geht und Ihre Anfragen stets fachkundig beantwortet werden. Im Idealfall ist bei einer monatlichen Miete ein bestimmtes Supportkontingent kostenlos enthalten.

11.   Neue Releases und Updates der Software

Die Software wird weiterentwickelt, es gibt regelmäßige Software-Updates und Release-Wechsel. Diese sind im Idealfall kostenlos.

12.   Besuche bei Referenzkunden werden ermöglicht

Es ist möglich, Referenzkunden zu besuchen und die Software im Einsatz zu sehen. Der Anbieter hilft bei der Terminabsprache.

Die wenigsten Anbieter werden alle Kriterien erfüllen –  diese liefern jedoch wichtige Anhaltspunkte dafür, dass eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit auch nach der ERP Einführung möglich ist. Nach der Kundenzufriedenheitsbefragung 2010/2011 von IT-Matchmaker haben dabei besonders kleinere Software Unternehmen gut abgeschnitten.

Weitere Informationen